ABC des Molkereilaboratoriums: Anleitung zur Durchführung by E. Mundinger

By E. Mundinger

Show description

Read or Download ABC des Molkereilaboratoriums: Anleitung zur Durchführung der gebräuchlichsten Untersuchungsverfahren für Milch und Milcherzeugnisse PDF

Similar german_8 books

Partizipation und Soziale Arbeit: Einflussnahme auf das subjektiv Ganze

Partizipation ist zu einem omnipräsenten Stichwort in der Sozialen Arbeit geworden. Dabei wurde allerdings Partizipation zu einer Leerformel: was once genau eigentlich gemeint wird, wenn von Partizipation gesprochen oder geschrieben wird, ist kaum mehr erkennbar. Bringfriede Scheu und Otger Autrata leiten ein grundlegendes Verständnis von Partizipation her und erläutern es: Partizipation ist als Gestaltung des Sozialen und als Einflussnahme auf ein subjektiv Ganzes zu definieren.

Elektrische Organe und Elektrorezeption bei Fischen. Nervöse Grundlagen der akustischen Kommunikation bei Insekten

So far as is understood this present day, simply fish, within the complete animal nation, own designated organs which produce an electrical box. For numerous dozens of years now, many scientists were drawn to the organic value of th is electrical box. quite very important was once Lissrnann's discovery of the truth that the socalIed "weakly" electrical fish, the discharges of which aren't delicate to guy and have been as a result unknown beforehand, use the electrical box to find items of their surroundings.

Additional info for ABC des Molkereilaboratoriums: Anleitung zur Durchführung der gebräuchlichsten Untersuchungsverfahren für Milch und Milcherzeugnisse

Sample text

1951). Dieses Gesetz bestimmt in § 30, daB mit Ausnahme des § 38 die iibrigen Bestimmungen des RMG unberiihrt bleiben. Allgemeines uber Milch und Milchuntersuchung 46 2. Kaseverordnung yom 2. 6. 1951. 3. Butterverordnung yom 2. 6. 1951. AuBerdem sind folgende Gesetze fUr die Milchwirtschaft wichtig: Reichsviehseuchengesetz yom 26. 6. 1909, vor aHem wegen der beim Ausbruch von Viehseuchen vorgeschriebenen Erhitzungsverfahren und den Methoden zum Nachweis der Erhitzung. 7. 7. 1933). Hingewiesen sei auch auf das internationale Abkommen zur Vereinheitlichung der Untersuchung von Kase und die Vorschriften fiir die DurchfUhrung der Pflichtpriifungen von Milch und Milcherzeugnissen, die von STAEGE zusammengestellt wurden!.

28 . Automatisches Titrationsgeriit fiir 4 Proben Es handelt sich also um eine titrimetrische Ermittlung des Wassergehaltes. Der Endpunkt der Titration wurde urspriinglich auf visuellem Wege an der Entfarbung der titrierten Losung festgestellt. Spater ist man auch dazu iibergegangen, den Endpunkt photometrisch oder elektrometrisch zu erfassen. Die groBte Verbreitung hat aber in letzter Zeit eiu'''elektrisches Verfahren gefunden, das als "Dead-stop-Methode" bezeichnet wird. Auf die Einzelheiten dieser eleganten Methode solI hier nicht eingegangen werden, wer sich fUr die KARL-FIscHER-Methode naher interessiert, kann sich in der Monographie von EBERIUS oder in dem Buche von MITSCHEL und SMITH 2 orientieren.

Besonders erwahnt sei hier das Multavi 5, ein UniversalmeBinstrument fUr Gleich- und Wechselstrom (Abb. 34). Es besitzt 32 leicht umschaltbare MeBbereiche und ermoglicht die Messungen von Strom und Spannung; auBerdem konnen Leistungs-, Widerstands-, Isolations- und Kapazitatsmessungen durchgefiihrt werden. Die MeBbereiche sind aus Tab. 1 ersichtlich. Es gibt heute auch elektronische Gerate (UniversalmeBgerate), welche die Messung von Gleich- und Wechselspannung, Gleichstrom, Wechselstrom und Widerstanden ermoglichen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 28 votes